Tages-Anzeiger



Pawn Sacrifice

Krieg auf dem Brett

Von Gregor Schenker. Aktualisiert am 28.12.2015

Tobey Maguire spielt Bobby Fischer, ein Schachgenie mit schwerwiegenden Störungen.

Bobby Fischer (Tobey Maguire) glaubt, vom Ausgang des Spiels hänge das Schicksal der freien Welt ab.

Bobby Fischer (Tobey Maguire) glaubt, vom Ausgang des Spiels hänge das Schicksal der freien Welt ab.

Pawn Sacrifice

Wo & Wann

Zürich · Winterthur · Region HeuteKalender
Heute keine Vorführungen.

Trailer

Der TV-Player ben&oouml;tigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen

«Hier ist der schlechteste Schachspieler der Welt, der den besten Schachspieler der Welt anruft», sagt Henry Kissinger am Telefon. Als Nixons Berater fleht er ?Bobby Fischer (Tobey Maguire) an, nach Island zu fliegen, denn dort findet 1972 die Schachweltmeisterschaft statt. Die russischen Grossmeister warten schon – und Bobby Fischer ist die einzige Waffe, die ihnen die USA entgegenzusetzen haben.

Fischers Leben ist wahrlich filmreif: In ärmlichen Verhältnissen in der Bronx aufgewachsen, erweist sich der Junge im Schachspiel als Jahrhundertgenie; schon mit vierzehn Jahren wird er US-Meister. Aber gleich­zeitig leidet er unter paranoiden ­Störungen und ist ganz furchtbar arrogant. So vertreibt er die eigene Mutter aus der Wohnung, weil ihn das Gestöhne ihrer Lieb­haber stört. Und obwohl sie eine linke Jüdin ist, gefällt sich Fischer als Antisemit und Kommunistenfresser.

Tobey Maguire brilliert in der Rolle, mal als stilles Genie, mal als tobender Verschwörungstheoretiker. Fischers Teilnahme an der Weltmeisterschaft steht übrigens auf der Kippe, weil er völlig überrissene Forderungen an die Veranstalter stellt.

An der Spitze des russischen Schachteams stand damals Boris Spasski. Liev Schreiber macht in der Rolle eine beeindruckende Figur, auch wenn sich Russen im Internet über seine Aussprache mokieren. Das letzte Mal, als Spasski und Fischer spielten, gewann der Russe.

Dank Kissingers Einsatz sitzen sich die beiden Kontrahenten nun doch noch einmal gegenüber. «Es ist der dritte Weltkrieg auf einem Schachbrett», sagt einer aus Fischers Team. Mitunter ist der Film etwas lahm, aber in dieser finalen Konfrontation wird «Pawn Sacrifice» zum spannendsten Kriegsfilm der Saison.

Pawn Sacrifice

Regie:Edward Zwick
Produktion:USA 2014; 115 min.
Genre:Drama
Erstaufführung:24.12.2015
Darsteller:Evelyne Brochu, Michael Stuhlbarg, Liev Schreiber, Peter Sarsgaard, Tobey Maguire

Kommentar schreiben / Rating abgeben 







Verbleibende Anzahl Zeichen:

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.


Bestätigen

Kalender

The contents of this div will be replaced by the inline datePicker.