Tages-Anzeiger



Comme un avion

Auf und davon

Von Anna Kappeler. Aktualisiert am 27.01.2016

Ein Mittfünfziger in der Krise findet danke einem Kajak und Absinth das Glück.

Ob ein Dschinn herauskommt, wenn man daran reibt?

Ob ein Dschinn herauskommt, wenn man daran reibt?

Comme un avion

Wo & Wann

Zürich · Winterthur · Region HeuteKalender
Heute keine Vorführungen.

Trailer

Der TV-Player ben&oouml;tigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen

Plötzlich ist alles leicht. Unter dem Einfluss der grünen Fee breitet Michel (Bruno Podalydès) die Arme aus, als wären sie Flügel eines Flugzeuges, und rennt glückselig wie ein Kind durch den von Licht durchfluteten Wald. Schauplatz ist ein Gasthaus irgendwo in Frankreich. Mit Absinth und amourösen Abenteuern (die Partnerinnen spielen Agnès Jaoui und Vimala Pons) sind Michels Tage ausgefüllt.

Einige Tage zuvor hätte der Mittfünfziger von so einem Leben noch nicht einmal zu träumen gewagt. Denn Michel drohte in einer Midlifecrisis zu versinken, ausgelöst durch den immer gleichen Alltagstrott und seinen Verdruss darüber, statt Pilot Bürogummi geworden zu sein. Immerhin liebt der Mann ausser Flugzeugen auch seine Frau (Sandrine Kiberlain). Rettung kommt dann aber nicht von ihr, sondern in Form eines Kajaks, den Michel per Zufall entdeckt. Bald paddelt er damit auf dem nahen Fluss davon – um im erwähnten Gasthaus zu landen.

Alles in diesem Film ist von einer poetischen Sinnlichkeit. Die liebenswert-skurrilen Figuren werden von den Darstellern sichtlich mit Freude gespielt. Hier hat der französische Autorenfilmer Bruno Podalydès (César für «Dieu seul me voit») zum ersten Mal in einem seiner Filme die Hauptrolle gleich selbst übernommen. Kein Wunder, schliesslich hat er sich diese auf den Leib geschrieben. Mit einer Nebenrolle zufriedengeben musste sich deshalb sein Bruder Denis, der bis anhin Protagonist in Podalydès’ Filmen war.

Während in den ersten Szenen noch der Alltag ­dominiert, weicht dieser bald einer Art Märchenwelt. Konflikte, geschweige denn Probleme haben hier keinen Platz mehr. Das ist schön anzuschauen, verströmt gute Laune; lange in Erinnerung bleibt «Comme un avion» aber nicht. Dafür ist der Film zu harmlos.

Comme un avion

Regie:Bruno Podalydès
Produktion:France 2015; 105 min.
Genre:Comedy
Erstaufführung:21.01.2016
Darsteller:Sandrine Kiberlain, Denis Podalydès, Vimala Pons, Bruno Podalydès, Agnès Jaoui

Kommentar schreiben / Rating abgeben 







Verbleibende Anzahl Zeichen:

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.


Bestätigen