Tages-Anzeiger



Gastro Aktuell Troi Food

Frisch und familiär

Aktualisiert am 28.02.2012

An der Birmensdorferstrasse hat ein neuer Takeaway eröffnet. Anstatt Kebab gibts im Troi Food aber Bagel und Apfelstrudel.

Fast wie bei Muttern. Die Inneneinrichtung des Troi Food.

Fast wie bei Muttern. Die Inneneinrichtung des Troi Food.

Troi Food

Adresse: Birmensdorferstrasse 171
8003 Zürich
Telefon: 044 450 19 42
Url: http://www.troi-food.ch
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-14 Uhr.

User-Rating


Profil

Restaurantarten

Take Away

Wenn man hört, dass einer der schönsten Takeaways der Stadt – in diesem Fall das Hin & Weg – schliesst, ist man enttäuscht. Doch: Troi Food ist ein würdiger Nachfolger. «Waren Sie schon einmal hier?», wird man begrüsst und dann als Neue herzlich eingeführt. Spezialität sind frische Bagels, etwa gefüllt mit Käse oder Trutenbrust – sehen lecker aus. Wir wählen das Tagesmenü, Omeletten mit Hackfleisch-Käse-Füllung. Es wurde uns nicht zu viel versprochen: Das Gericht ist frisch zubereitet, fast wie bei Muttern. Die Mutter der jungen Frau hinter dem Tresen schaut dann auch noch rein. Ja, sie seien ein Familienunternehmen, das schon seit einigen Jahren ein Catering führe. Ihr absoluter Hit sei der Apfelstrudel. Den wir auch probieren. Und wiederum müssen wir sagen: nicht zu viel versprochen!

Nicht ganz weg ist übrigens das Vorgänger-Unternehmen: Hin & Weg (www.hinundweg.biz) führt das Catering weiter und liefert Essen auch ins Büro. (eke)

Kommentar schreiben / Rating abgeben 







Verbleibende Anzahl Zeichen:

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.


Bestätigen

1 KOMMENTARE

Hans Kaiser

29.02.2012, 14:49
star1

zum X-ten Male die letzten paar Jahre. Wer bezahlt eigentlich den Tagi dafür das er an dieser Adresse immer wieder Lokale "hochjubelt". Noch kein einziger dieser "Wunderläden" dort hat mehr als dreiviertel Jahre überlebt. Oder wohnt der Spartenjournalist etwa in diesem Hause ?? oder ist gar Vermieter ??



Kalender

The contents of this div will be replaced by the inline datePicker.



© Tamedia AG 2010 Alle Rechte vorbehalten